Lieder und Gedichte

Diese umfangreiche Liste führt Lieder, Gedichte, Texte, Partituren und Noten auf, die nachweislich von Willi Ostermann stammen und/oder von ihm vorgetragen wurden.
Wenn mer ungerwägs, wie dat passet,
singe linke Absatz ens verleet,
es dat jet, wat leich passiere kann.
Ävver saht ens blos, wat fängk mer ahn?
Wenn mer ahnungslos op heim an schwenk,
nur an dä verlorne Absatz denk,
un mer kann dann bowendren
nit emols d'heim erenn.

Bei de Kämmerlings, bei de Kämmerlings
do jeiht de Dühr nit op.
Do han se met nem Stöckche Holz
et Schlösselloch verstopp.
Bei de Kämmerlings, bei de Kämmerlings
muss us dä Schloss dä Penn,
söns stonn die do bes morje fröh
un kumme nit erenn.

Ahn d'r Dühr dä Brassel, dat wor schlemm,
hundert Minsche stunten dröm eröm
"Bleiben sie", röf einer, "nicht hier stehn,
wollen sie wohl auseinandergehn!"
"Lieber, sehr verehrter Polizis
sehn se nich wat hier jefällig is?
He die Lück ald zwei, drei Stund
rappele mem Schlösselbund!"

Bei de Kämmerlings, bei de Kämmerlings

Nit blos dat erenn, dat wie un wann,
nä, et fängk noch ze rähne ahn.
Puddelnaß, mem Schlössel her un hin,
ahn d'r Dühr se all am frößle sin.
Bes op einmal säht ne decken Här:
"Su jetz rofen ich de Feuerwehr!"
Un em Rupp do schreit hä schon
immer durch et Telefon:

Bei de Kämmerlings, bei de Kämmerlings...

Partituren und Noten


Bei de Kämmelings – do geiht de Dühr nit op

Unsere Partner

AWB
Bühnemobil
Deiters Karnevalsshop
Deltax
Dorint Hotels
Die Feiermacher
Fürst von Metternich
Gilden Kölsch
Kölsch Hännes`chen
Festkomitee Kölner Karneval
Leihhäuser Kemp
LVR
Malteser Köln
Q1 Catering
Radio Köln
rent-audio Veranstaltungstechnik
S-Bahn
TUEG Schillings
Volksbank Köln Bonn eG
WDR
© 2016 Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 e. V.. Alle Rechte vorbehalten.