WOG Wanderweg Teil 2

23.09.2018 Bericht Wanderweg Teil 2

Ostermann Grabstein
1. Station des Wanderweges
Am 23.09.2018 war es soweit; Teil 2 des Ostermannwanderweges konnte beginnen. Um 11:11 Uhr trafen sich im strömenden Regen die ersten Unentwegten an der Grabstätte unseres großen Dichters, Komponisten und Texter unzähliger Heimat- und Karnevalslieder, der diesmal 1. Station unseres Wanderweges. Der Kenner bemerkt so schnell – wir gingen den Weg nun rückwärts.

Bei hervorragender Stimmung aller Beteiligten ging es von Melaten mit unserem gemeinsamen Spaziergang der Willi Ostermann Gesellschaft und den Freunden von der StattGarde Colonia Ahoj los.
Diese nun schon zum 2. Mal durchgeführte Wanderung erfreut sich immer größerer Beliebtheit, geht es neben dem Geschichtsträchtigen vor allem darum, auf nette Art und Weise gemeinsame Zeit zu verbringen.

Der Weg führte uns diesmal von der Grabstätte auf Melaten, hin zum Neumarkt 33, der letzten Wohnstätte Willi Ostermanns, dann runter zum Heumarkt, den Ort unserer Sessionseröffnung, bis zum Ostermannbrunnen und schließlich zurück ins Zims, wo am 28.02.1967 unsere Gesellschaft gegründet wurde. Durch die Geschichte an diesen historischen Punkten des Weges, führte uns in gewohnt sicherer Art und Weise unser Dr. Jan Haensel.

Auf dem sehr kurzweiligen Weg waren diesmal auch Haltestationen eingebaut, so dass wir zunächst im Reissdorf am Hahnentor Station machten. So konnte auch unser Präsident kurz dazu kommen, denn ansonsten pflegte unser Ralf an diesem Tag seine „Männergrippe“. Und wie wir alle wissen, so eine „Männergrippe“ ist furchtbar, gerade wenn es auf den 11.11. zugeht.
Dafür ließ es sich unser Präsident aber nicht nehmen, die gesamte Wandergruppe mit Kaltgetränken zu versorgen. Jung dat häs do got gemaht!

Nach dieser Zwischenstation ging es schnellen Schrittes zum Ostermannbrunnen. Dort wurden wir dann von Ralf und Norbert Nißing empfangen, zwei Freunden aus der StattGarde, die uns nochmals mit diversen Kaltgetränken versorgten, damit wir die letzten 150 m des Weges unbeschadet überstehen konnten. Euch zweien nochmals einen lieben Dank!

Später im Zims ließen wir diesen Sonntag ausklingen. Das war leicht, denn die StattGarde übernahm hier kurzer Hand die Getränke. Und so lernten wir an diesem Tag wieder viel voneinander. Wir Ostermänner wissen nun, das wir zusammen mit der StattGarde auf Wanderungen niemals dehydrieren würden und wir wissen nun, was es mit dem „Welpenschutz“ in der StattGarde auf sich hat, was ein „Wo-Wo“ ist, das dort jedes potentielle Neu-Mitglied einen schriftlichen Aufnahmetest zu absolvieren hat und das die Freunde der StattGarde das einzige und wahre Double der „Callas vun Niehl“ in ihren Reihen haben.

Wer hätte das alles vorher gedacht?

Wir freuen uns heute schon auf die Fortsetzung unserer Stadtspaziergänge.










Unsere Partner

AWB
Bühnemobil
Deiters Karnevalsshop
Deltax
Dorint Hotels
Die Feiermacher
Gilden Kölsch
Kölsch Hännes`chen
Festkomitee Kölner Karneval
LVR
Q1 Catering
Radio Köln
rent-audio Veranstaltungstechnik
S-Bahn
TUEG Schillings
WDR
© 2016 Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 e. V.. Alle Rechte vorbehalten.