Fulminante Sessionseröffnung des Kölner Karnevals mit der WOG

11.11.2018 Sessionseröffnung auf dem Heumarkt mit 25.000 Jecken

Noch im Morgengrauen waren die ersten Jecken unterwegs zum Heumarkt. Das Ziel - mit der Willi Ostermann Gesellschaft den Start in die neue Karnevalssession feiern. Der Blick in den Himmel war auch in diesem Jahr zunächst noch alles andere als vielversprechend. Trotzdem war zu Beginn des Bühnenprogramms um 08:48 Uhr kaum mehr Platz zu finden, aber umso mehr Stimmung. Zum nunmehr 49. Mal organisierten die „Ostermänner“ die größte und bekannteste Veranstaltung zum „11. im 11.“, die 1969 mit wenigen Teilnehmern rund um den Ostermann-Brunnen in der Kölner Altstadt aus der Taufe gehoben wurde.


Bereits einen Tag nach der letztjährigen Sessionseröffnung waren die Karten für den abgesperrten Bereich vor der Bühne für 2018 ausverkauft – eindeutiger kann das Lob der Besucher für eine Veranstaltung nicht ausfallen. Jede Feier steht und fällt jedoch mit der tagesaktuellen Stimmung ihrer Gäste und diese war auch in diesem Jahr wieder unbeschreiblich. Dazu trug sicherlich die Sonne, die sich am Vormittag wider Erwarten doch noch zeigte, bei! Die musikalischen Höhepunkte – wie auch im vergangenen Jahr simultan von den durch den LVR gesponserten Gebärdendolmetschern simultan übersetzt – folgten Schlag auf Schlag. Alle zusammen sorgten dafür, dass die Begeisterung schon beim Countdown durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn, WOG-Präsident Ralf Schlegelmilch und das designierte Kinderdreigestirn hohe Wellen schlug.

Auch das "große" designierte Dreigestirn präsentierte sich bei seinem ersten Auftritt vor großem Publikum bestens gelaunt und stellte unter Beweis, dass von Marc Michelske von der KG Schlenderhaner Lumpe e. V. (designierter Prinz), Markus Meyer von der Großen Allgemeinen KG von 1900 Köln e. V. (designierter Bauer) und Michael Everwand von der Lesegesellschaft zu Köln 1872 (designierte Jungfrau) in der gerade begonnenen Session einiges zu erwarten ist.
Insgesamt 36 Bands und Einzelkünstler, darunter Björn Heuser mit einem „Mini-Mitsingkonzert“ und der Gebärdenchor der KG Jecke Öhrche, der die Klüngelköpp mitreißend bei den "Stäänen" unterstützte, sorgten für eine gelungene Veranstaltung, die neugierig auf das 50jährige Jubiläum im kommenden Jahr macht.


Bilder findet ihr wie immer in unserer Bildergalerie









Unsere Partner

AWB
Bühnemobil
Deiters Karnevalsshop
Deltax
Dorint Hotels
Die Feiermacher
Fürst von Metternich
Gilden Kölsch
Kölsch Hännes`chen
Festkomitee Kölner Karneval
Leihhäuser Kemp
LVR
Malteser Köln
Q1 Catering
Radio Köln
rent-audio Veranstaltungstechnik
S-Bahn
TUEG Schillings
Volksbank Köln Bonn eG
WDR
© 2016 Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 e. V.. Alle Rechte vorbehalten.